Zerstört wie nach einer durchzechten Nacht

Die Indie-Pop-Band "You Silence I Bird" hat auf dem Conti-Gelände das Musikvideo zu ihrem Song "Last Night" gedreht - für die Musiker einer der schönsten verkommenen Orte in Hannover.

2


MÄRZ 2017

Eine durchzechte Nacht liegt hinter den Musikern der Indie-Pop-Band You Silence I Bird. Nun sitzen die vier Bandmitglieder auf dem Dach einer Conti-Ruine in der künftigen Wasserstadt und blinzeln in den Sonnenaufgang. Schnitt. Szenen der wilden Nacht. Es wird Bier getrunken und gekifft. Wieder: Schnitt. Die Kamera schwenkt über das Brachgelände, post-urban, abgewrackt, und deshalb mit einem ganz besonderen Charme. Wie geschaffen für den Videodreh der Band.

„Wir haben das Conti-Gelände für den Song ,Last Night‘ gewählt, weil es für uns in Hannover einer der schönsten verkommenen Orte ist“, sagt Jonas Budde, Sänger des Quartetts, dessen Mitglieder aus Hannover und Braunschweig stammen. „Es ist zerstört. Und genau so fühlt man sich doch nach einer durchzechten Nacht.“ Die Mischung aus Natur und dem verfallenen Gelände gefalle den Musikern sehr, und sie passe zu ihnen und zu dem Song.


„Einer der schönsten verkommenen Orte in Hannover.“

Auch Popsängerin Mel C. und Castingshow-Gewinner Tobias Regner haben die Brache bereits als Schauplatz für ihre Musikvideos entdeckt. „Die Arbeit auf dem Gelände war für uns total entspannt“, sagt Budde. „Wir waren komplett alleine und konnten so unserer Kreativität vor Ort freien Lauf lassen.“ Am 24. März stellt die Band ihr Debütalbum Tilia im Café Glocksee vor. Bereits am 16. März tritt sie um 19 Uhr im Café Appartment am Schwarzen Bären auf.

Die Bewohner

Wie wohnt es sich am Wasser? Wie stellen sich die künftigen Bewohner der Wasserstadt ihr Leben dort vor? Hier finden Sie alle Artikel über die Bewohner.
Los

Das Projekt

Wie groß wird die Wasserstadt wirklich? Wie wird sie aussehen? Und wie baut man eigentlich tausende Wohnungen aus dem Nichts? Hier finden Sie alle Artikel zum Thema.
Los

Das Umfeld

Ein moderner neuer Stadtteil – direkt neben dem idyllischen Limmer. Während die einen begeistert sind von dem Projekt Wasserstadt, sind andere in Sorge. Hier finden Sie alle Artikel zum Thema.
Los