Wasserstadt: Papenburg darf Conti-Gebäude in Limmer nicht abreißen

Die denkmalgeschützten Altbauten auf dem ehemaligen Conti-Gelände im Limmer müssen vorerst stehen bleiben. Bauunternehmer Günter Papenburg wollte die historischen Gebäude am Rande des Wasserstadt-Projekts abreißen – die Stadt Hannover versagte ihm jedoch die Genehmigung.

16.

August 2019

Wasserstadt: Die Conti-Altgebäude 44 und 51 dürfen nicht abgerissen werden.

 „Die Gebäude sind es wert,
egal was es kostet“

Das könnte Sie auch interessieren:

Filter by
Post Page
Das Bauprojekt 2019 Aussehen Das Bauprojekt 2021 Der Stadtteil 2019 Der Stadtteil 2021
Sort by

Wasserstadt Limmer: So sieht es in den ersten Wohnungen aus

Wie weit sind die Bauarbeiten in der Wasserstadt Limmer vorangeschritten? Und wie wohnt es sich dort in Zukunft? Wir haben einen Käufer aus Hannover beim Gang durch seine künftige Wohnung begleitet.

24

Viel Platz für Räder, wenig für Autos: So soll das Verkehrskonzept der Wasserstadt aussehen

So plant die Stadt in der Wasserstadt: 4,5 Fahrradstellplätze, aber nur 0,5 Parkplätze pro Wohnung. Der Impuls für eine deutlich umweltfreundlichere Mobilität steht also im Fokus – einigen Bürgern reicht das allerdings

24

„Wasser steht uns bis zum Hals“: Bürger drängen auf Verkehrskonzept für die Wasserstadt

Keine Stadtbahn, keine S-Bahn, keine Seilbahn – doch wie soll die Wasserstadt Limmer verkehrstechnisch angebunden werden? Darüber haben Bürger mit Vertretern von Stadt und Region Hannover diskutiert. Das Interesse war g

24

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Dann melden Sie sich jetzt zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an

Vielen Dank. Sie haben sich erfolgreich angemeldet.