Sechs Frauen

Nach Antonia Agafonowa, Cécile Huk, Stéphanie Kuder, Stanislawa Kamińska, Maria Suszyńska-Bartman und Julienne Trouet werden in der Wasserstadt sechs Straßen und Plätze benannt. Sie waren Gefangene im Frauen-KZ Limmer.

01.

Juli 2020

Hier befinden sich die neu benannten Straßen. (Grafik: HAZ)

„Und der Himmel blieb blau“

Das könnte Sie auch interessieren:

Filter by
Post Page
Das Bauprojekt Das Bauprojekt 2018 Zeitplan Aussehen Das Bauprojekt 2019
Sort by

An diesen Punkten hakt es in der Wasserstadt

Ein tiefes Zerwürfnis zwischen Investor und Stadtverwaltung lähmt Hannovers größtes Wohnungsbauprojekt. Doch worum geht es bei dem Streit überhaupt?

18

Trägt dieser Boden acht Stockwerke?

Sand, Wasser und Matsch – Das Wasserstadtgelände trägt derzeit kaum einen erwachsenen Menschen, geschweige denn einen ganzen Stadtteil. Mit Bohrern und einer Raupe finden Spezialisten heraus, an welchen Stellen möglicherweise nachgeholfen werden muss.

18

Wasserstadt: Bezirksrat fordert neue Gutachten

Der Bezirksrat Linden-Limmer fordert die Verwaltung auf, die Conti-Altgebäude in der Wasserstadt zu untersuchen. So soll geklärt werden, ob diese erhalten werden können.

14

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Dann melden Sie sich jetzt zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an

Vielen Dank. Sie haben sich erfolgreich angemeldet.