Werden jetzt alle Altgebäude abgerissen?

Ein Conti-Altgebäude in der Wasserstadt musste bereits im Dezember weichen – nun beantragt Investor Günter Papenburg, auch die denkmalgeschützten Gebäude 44 und 51 abzureißen. Die Bürgerinitiative trifft sich daher zu einer Sondersitzung.

23.

April 2019

Wurde bereits im Dezember abgerissen: Gebäude 10 (links).

 „Wir sind im Alarmzustand“

Das könnte Sie auch interessieren:

Filter by
Post Page
Das Bauprojekt 2018 Das Bauprojekt 2019
Sort by

Erstes altes Conti-Gebäude wird bald abgerissen

Investor Günter Papenburg will noch vor Weihnachten mit dem Abriss des ersten Conti-Gebäude auf dem Areal der Wasserstadt in Limmer beginnen. Derweil fordert die Bürgerinitiative neue Untersuchungen für die denkmalgeschützten Gebäude.

18

Papenburg darf Conti-Gebäude auf Wasserstadtareal nicht abreißen

Der Bauunternehmer hat das Kaufangebot von zwei Projektentwicklern laut Kammer nicht ernsthaft geprüft. Außerdem muss der Investor der Stadt 225.000 Euro für die Bezahlung eines Wachdienstes erstatten.

8

Wasserstadt: Die Conti-Altgebäude 44 und 51 dürfen nicht abgerissen werden.

Wasserstadt: Bauunternehmer darf Conti-Gebäude in Limmer nicht abreißen

Die denkmalgeschützten Altbauten auf dem ehemaligen Conti-Gelände im Limmer müssen vorerst stehen bleiben. Bauunternehmer Günter Papenburg wollte die historischen Gebäude am Rande des Wasserstadt-Projekts abreißen – die Stadt Hannover versagte ihm j

8

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Dann melden Sie sich jetzt zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an

Vielen Dank. Sie haben sich erfolgreich angemeldet.