Papenburg und Stadt streiten um Sicherungskosten

Wer muss für das Absperren von Fabrikgebäuden und den Wachdienst zahlen, der das Conti-Gelände ein halbes Jahr lang überwacht hat? Irgendwann dürfte sich die juristische Auseinandersetzung um rund 330.000 Euro drehen.

11.

Februar 2019

Lange Zeit ein gewohnter Anblick auf dem alten Conti-Gelände. Erst seit Anfang des Jahres 2019 ersetzen Überwachungskameras das Personal vom Wachdienst.

 „Jetzt geht es erst richtig los“

Das könnte Sie auch interessieren:

Filter by
Post Page
Das Bauprojekt 2019 Aussehen
Sort by

Was soll der neue Sandwall auf dem Wasserstadtgelände?

Ein knapp zweieinhalb Meter hoher Sandwall versperrt den Weg zur Uferspitze. Spaziergänger, Hundebesitzer und Angler fragen sich irritiert: Welchen Sinn hat die Absperrung?

0

Werden jetzt alle Altgebäude abgerissen?

Ein Conti-Altgebäude in der Wasserstadt musste bereits im Dezember weichen – nun beantragt Investor Günter Papenburg, auch die denkmalgeschützten Gebäude 44 und 51 abzureißen. Die Bürgerinitiative trifft sich daher zu einer Sondersitzung.

0

Funktioniert Bürgerbeteiligung ohne Sanierungskommission?

Der Bauausschuss hat für die Auflösung der Sanierungs-Kommission Limmer gestimmt – damit gilt das Schicksal des Gremiums als besiegelt. Der Bezirksrat Linden-Limmer hatte die Kommission zur besseren Bürgerbeteiligung erhalten wollen.

0

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Möchten Sie Neuigkeiten über die Wasserstadt als Erster erfahren?

Dann melden Sie sich jetzt zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an

Vielen Dank. Sie haben sich erfolgreich angemeldet.